Die Gauklerschule

Vom Zuschauer zum Darsteller

Jonglage mit Teller

Die Gauklerschule bietet mit einer Vielzahl von Bewegungsangeboten aus den Bereichen Artistik und Jonglage einen breit gefächerten Überblick über die Kunstfertigkeiten der Gaukler.

Unter fachkundiger Anleitung von bald-anders können Kinder und Erwachsene diese Künste kennenlernen und selbst ausprobieren. Dabei steht die Lust an Spiel und Bewegung im Vordergrund.

Die Gauklerschule bietet einen lebendigen Treffpunkt für Besucherinnen und Besucher jeden Alters, die durch ihr individuelles Können und ihre Ideen das Angebot bereichern.

Alle können mitmachen, spielen, lernen und selbst zum Gaukler werden.

Wußten Sie, daß...

... die Bezeichnung Gaukler aus dem Mittelalter entstammt? Der Temini stammt aus dem althochdeutschen gougolôn für "sinnlose oder spielerische Bewegungen machen" (vgl. auch lat. ioculator, franz. jongleur).