Jonglieren

Das Jonglierangebot

Die Kunst der Jonglage

Unter dem Begriff "Jonglieren" versteht man, verschiedene Gegenstände auf geschickte Weise zu werfen, halten, balancieren oder zu manipulieren. Bildhafte Darstellungen beweisen, dass die Kunst des Jonglierens mind. 4000 Jahre alt ist. Dem Jonglieren gehören verschiedene Teilbereiche an. Zu den klassischen Geräten gehören Bälle, Ringe und Keulen. Gleichberechtigt steht diesem der jonglierhafte Umgang mit unüblichen Gegenstände Bsp.,. Fackeln, Messer, Instrumenten,... gegenüber.

Unter fachkundiger Anleitung von bald anders können Kinder und Erwachsene diese Künste kennenlernen und selbst ausprobieren.

Die Gauklerschule bietet an:

Jonglierteller
Die Teller Jonglage ist keine allzu komplizierte Sache und mit einiger Übung und Geduld werden Sie bald Erfolg haben.

Diabolos
Das Diabolo ist ein sehr schönes und vielseitiges Jongliergerät. Man kann damit ohne viel Übung schon sehr eindrucksvolle Tricks machen.

Devilstick
Dieses alte Spiel- u. Artistengerät aus China fasziniert Zuschauer gleichermaßen durch das einfache Prinzip einen großen Stab mit zwei kleinen Stäben in der Luft zu halten.

Jongliermesser, Besen, Keulen & Co

Jonglierbälle - Die Gauklerschule

Jonglierbälle
Es sieht immer wieder beeindruckend aus, und doch ist es ganz einfach. Zwei Hände, drei Bälle und ein klein bisschen Motivation reichen völlig aus.

Pois
Beim „Poi-Spiel“ wird üblicherweise in jeder Hand ein Poi abwechslungsreichen, kreisähnlichen Bahnen um den Körper geschwungen.

Stabdrehen
Stabdrehen ist eine Form der Jonglage, bei der ein Stab, in der Hand oder um den Körper gedreht wird.

Unsere Gäste:

Flyer zum download:

Diese Website benutzt Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.